Wer bist du, den wir hier päppeln?                                         Buchfink, Grünfink oder Kernbeißer

junger Kernbeißer thront auf dem Küchentisch und hat Kohldampf
junger Kernbeißer thront auf dem Küchentisch und hat Kohldampf

 

Hatten gerade Besuch von einem komischen Vogel.

 

War aus dem Nest gefallen, saß auf dem Ast und wurde leider zu früh eingesammelt, sonst hätten ihn die Altvögel wohl weiter versorgt.

Zum Glück ist er nach einer kleinen Reise bei uns abgegeben worden am Freitag.

Ein Broiler war es nicht, zu klein. Wir "Vogelexperten" haben sofort erkannt, was es ist ein Fink, der Federkranz auf dem Kopf hat ihn verraten.

Aber welcher genau das war schwer. Buchfink nee zu grün, also Grünfink. Bilder in Netz sagen das auch. Wir haben einen Grünfinken und der ist Vegetarier. Wir sind raus und haben Samen und Vogelmiere gesammelt, die gequetscht zu Brei, er hat reingehauen wie nichts Gutes. Hatte ja auch Knast, so richtig.

Montag haben wir den kleinen Racker mal auf die Waage gesetzt: 37 Gramm. Wir sind stolz auf Pipsi. Jetzt mal schauen wie alt er ist, Grünfink wiegt 28-32 g ausgewachsen sagt das Internet. Mist, die haben doch keine Ahnung, Pipsi wiegt 37 g, wir können ja nicht falsch liegen.

Also Bild geschossen und zu Fachfrau zu Facebookgruppe "Wildvogelhilfe Berlin/BB" geschickt. Die Antwort kam schnell: Es ist ein Fink, aber kein Grünfink, sondern ein Kernbeißer, ca. zweieinhalb Wochen alt. Wir lagen also falsch!

Das ist in diesem Fall zum Glück nicht so schlimm, da Grünis und Kernis ähnliche Lebensbedingungen brauchen. Somit haben wir alles Richtig gemacht.

Das Schönste und Traurigste kommt zum Schluss.

Pipsi hat eine WG von Kernbeißern gefunden, besser gesagt einen Finkenkindergarten, wo er auch die Möglichkeit hat, ausgewildert zu werden, um in Freiheit zu leben und das mit Artgenossen. Wir hätten das Auswildern kaum hinbekommen, weil wir keine Kernbeißer sind und uns die Zeit fehlt.

Da ist die WG ein Glücksfall, danke fürs Aufnehmen Alena und fürs Großmachen. Wir wissen, welche Arbeit das macht hatten ja vor drei Jahren unsere Mauersegler Blitz & Donner. Danke der Nabu Wildvogelstation Berlin fürs vermitteln.

Aber bei uns fehlt Pipsi ganz doll, sein Piepsen, Flattern, Dasein, jede Stunde füttern von 6-21 Uhr, das fehlt. Und die ungestüme Freude auf das Fressen.

 

Viel Glück Pipsi werde ein schöner großer Kernbeißer.

 

Lea, Heike & Dirk

 

Kann jemand die Regentrude wecken wir brauchen Regen!

Spruch der die Regentrude weckt, für alle Fälle wenn ihr sie trefft.

Dunst ist die Welle, Staub ist die Quelle! Stumm sind die Wälder, Feuermann tanzet über die Felder!
Nimm dich in acht! Eh' du erwacht, holt dich die Mutter heim in die Nacht!

Ps.  lesenswert Natur & Umweltmärchen 1863 geschrieben
von Theodor Storm

Kiebitzen macht glücklich
Kiebitzen macht glücklich
Ackerbrand in Vorpommern
Ackerbrand in Vorpommern

Aktuell

 

Neue Rekorde

seit Aufzeichnung des Wetters im Jahre 1881.  Wieder ein Jahrtausend-rekord am 22.7.2019 mit 40,6°C, dann am 23.7.2019 mit 41.5 °C und  24.7.2019 mit sagenhafte 42.6°C in Lingen Emsland. Wieder ein einmaliger Rekord, den es nur alle tausend Jahre gibt. Der alte Hitzerekord lag bei 40.3°C am 7.8.2015. Davor gab es knapp 10 mal 40,2 °C das erste mal am 27.7.1982.

Das Schlimmste ist aber die Dürre seit Februar 2018, die unsere Felder, Wälder und Natur im Nordosten zerstört. Seen und Flüsse sind ausgetrocknet oder führen Niedrigwasser, zum Glück werden die Fische gleich gefressen, sonst könnte man den Tod durch Dürre auch riechen.

Wir hoffen, dass der Regen bald ausreichend kommt.

Liebe Grüße aus der Hitze

sendet der Kiebitz

29.7.2019

Waldlaubsänger singt sein Lied
Waldlaubsänger singt sein Lied

Kiebitzer

Dirk Vegelahn

Dipl. Forstingenieur/ Umweltpädagoge

0170/4602278

veg-elahn@gmx.de

kiebitzer@yahoo.de

 

Fototour mit Model
Fototour mit Model
Kiebitzen macht schlau
Kiebitzen macht schlau
Hugoline ist da
Hugoline ist da