Wer steht dahinter?

 

 

Ich bin seit vielen Jahren im Bereich Umwelt, Natur, Forst zu Hause. Ich setze mich durch meine Arbeit und Projekte für die Natur und Umwelt ein.


Bei den Umweltbildungsveranstaltungen geht es darum, ein positives Gefühl für die Natur zu schaffen, so dass die Teilnehmer  sich nachhaltig  für die Belange der Natur und Umwelt interessieren und für sie eintreten.

 

Ich pflanze leidenschaftlich Bäume, mische mich mit ein in Diskussionen mit Thema Umwelt und Gesellschaft um für eine gute gesunde lebenswerte Zukunft zu kämpfen.

 

Dirk Vegelahn

 

 

Vita

 

in Rostock geboren

 

Ausbildung und Berufstätigkeit
 

1986-92   Lehre und Arbeit als Forstwirt bei Rostock

 

1988-90   Militärdienst bei der Volksmarine NVA
 

1992- 93  Fachabitur Forst, Landwirtschaft und Umwelt in Bad Doberan

 

1993- 97 Studium der Forstwirtschaft in Eberswalde

 

1997- 98  Forststaatsprüfung im Land Niedersachsen

 

1999 Angestellt im Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft",

Fachbereich Umweltbildung

 

2000-01 Stadtforst Barth, Projektförster,

Forstwirtschaft, Projektarbeit, Naturtourismus, Naturschutz

 

2001-07 leitender Umweltpädagoge und Veranstaltungsorganisator im

Nationalparkzentrum "Darßer Arche" gGmbH des Nationalparks

"Vorpommersche Boddenlandschaft"

 

seit 2008 freiberuflich selbstständig in Uelzen/Niedersachsen

Entwicklung, Organisation und Umsetzung von Umweltbildungsveranstaltungen

und Naturreisen, Projektarbeit und Gutachten im Natur und Umweltbereich 

 

seit 2008 freiberuflicher Dozent für das Forum Unna, VHS Diepholz, Arche Natura

 

seit 2009 wieder als Baumpflanzer in Wäldern unterwegs,

 

2010 Umzug nach Berlin Pankow, Gründung Unternehmung "Kiebitzer"

freiberuflich selbstständig

Entwicklung, Organisation und Umsetzung von Umweltbildungsveranstaltungen

und Naturreisen, Projektarbeit und Gutachten im Natur und Umweltbereich, Netzwerkarbeit,

Aufforstungen, Umwandelung von Nadel zu Laubwald
 

2013/ 2014  Dozent für Waldbau, Naturschutz, Wildbiologie, an der Jagdschule Neu Gaarz

 

2017 Umzug nach Potsdam

und die Weiterführung vom Projekt Kiebitzer, freiberuflich selbstständig

Entwicklung, PR, Organisation und Umsetzung von Umweltbildungsveranstaltungen

und Naturreisen, Projektarbeit und Gutachten im Natur und Umweltbereich, Netzwerkarbeit,

Aufforstungen, Umwandelung von Nadel zu Laubwald, Beratung und Wegfindung, Fotografie,

 

ehrenamtliche Projekte

 

1990 - 07 Vorstand im Angelverein Groß Lüsewitz eV.

1990        Gründungsvorstand des Angelvereins Groß Lüsewitz eV.

1991 - 05  Jugendwart des Angelverein Groß Lüsewitz eV.

2005 - 07  Vereinsvorsitzender des Angelvereins Groß Lüsewitz eV.

 

1999 Mitarbeit an der Rekonstruktion des historischen englischen Landschaftsparks

in Groß Lüsewitz

 

2000-01 Aufbaustab für das Nationalpark- und Gästezentrum „Darßer Arche“ 

des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft

 

seit 2002 bis heute Beratung bei Projekten im Naturbereich, Naturveranstaltungen,

Öffentlichkeitsarbeit und Werbung für Umweltprojekte, Nachwuchsföderung,

 

seit 2005 bis heute Mitstreiter beim Darßer Naturfilmfestival

 

2014 und 2015 Support beim Meeresrausch Festival Peenemünde Usedom

 

2017 Patenschaft für einen besenderten Kranich " Hugo-line"

 

seit 2018 Anlage und Pflege einer Streuobstwiese in Vorpommern, Erhaltung alter Obstsorten

 

2019 Bienen und Insektenprojekt, Schutz, Schaffung von Lebensräumen und herstellen von Öffentlichkeit für die Sechsbeiner.

       

 

 

 

auf zu neuen Zielen
auf zu neuen Zielen

Kann jemand die Regentrude wecken wir brauchen Regen!

Spruch der die Regentrude weckt, für alle Fälle wenn ihr sie trefft.

Dunst ist die Welle, Staub ist die Quelle! Stumm sind die Wälder, Feuermann tanzet über die Felder!
Nimm dich in acht! Eh' du erwacht, holt dich die Mutter heim in die Nacht!

Ps.  lesenswert Natur & Umweltmärchen von 1863 geschrieben
von Theodor Storm

Kiebitzen macht glücklich
Kiebitzen macht glücklich
Blumentopf 2.0, Berlin
Blumentopf 2.0, Berlin

Aktuell

 

Grünes Berlin,

eine Woche mit wunderschönen Eindrücken von neuen, alten Natur- und Umwelt- Beispielen inmitten unserer Hauptstadt, die das Leben in der Stadt entspannter, schöner machen.

Danke an alle, die Einblicke in ihre Welt zugelassen haben.

Die Abenteuerreise führte vom Leisepark über die Stadtbienen im Grunewald, der Waldschule im Plänterwald,  dem Prinzessinengarten in Kreuzberg, das Wasserwerk Friedrichshagen und der wunderschönen Stadtnatur mit all ihrem Grün immer der Mauer nach durch Berlin. Vieles haben wir schon erfunden, man muss es nur umsetzen, dann klappt es auch mit dem Klima und der Zukunft. 23.8.2019

Es grüßt aus dem Dschungel der Kiebitz

 

PS. Der Name Berlin kommt aus dem Slawischen und heißt trockener Platz im Sumpf. In diesem Sinne viel Spaß in Berlin

Waldlaubsänger singt sein Lied
Waldlaubsänger singt sein Lied

Kiebitzer

Dirk Vegelahn

Dipl. Forstingenieur/ Umweltpädagoge

0170/4602278

veg-elahn@gmx.de

kiebitzer@yahoo.de

 

Fototour mit Model
Fototour mit Model
Kiebitzen macht schlau
Kiebitzen macht schlau
Hugoline ist da
Hugoline ist da