Wer steht dahinter?

 

 

Ich bin seit vielen Jahren im Bereich Umwelt, Natur, Forst zu Hause. Ich setze mich durch meine Arbeit und Projekte für die Natur und Umwelt ein.


Bei den Umweltbildungsveranstaltungen geht es darum, ein positives Gefühl für die Natur zu schaffen, so dass die Teilnehmer  sich nachhaltig  für die Belange der Natur und Umwelt interessieren und für sie eintreten.

 

Ich pflanze leidenschaftlich Bäume, mische mich mit ein in Diskussionen mit Thema Umwelt und Gesellschaft um für eine gute gesunde lebenswerte Zukunft zu kämpfen. Ich arbeite mit Menschen in der Natur und für die Natur, damit es auch Morgen noch schön sein kann.

 

Dirk Vegelahn

 

 

Vita

 

in Rostock geboren

 

Ausbildung und Berufstätigkeit
 

1986-92   Lehre und Arbeit als Forstwirt bei Rostock

 

1988-90   Militärdienst bei der Volksmarine NVA
 

1992- 93  Fachabitur Forst, Landwirtschaft und Umwelt in Bad Doberan

 

1993- 97 Studium der Forstwirtschaft in Eberswalde

 

1997- 98  Forststaatsprüfung im Land Niedersachsen

 

1999 Angestellt im Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft",

Fachbereich Umweltbildung

 

2000-01 Stadtforst Barth, Projektförster,

Forstwirtschaft, Projektarbeit, Naturtourismus, Naturschutz

 

2001-07 leitender Umweltpädagoge und Veranstaltungsorganisator im

Nationalparkzentrum "Darßer Arche" gGmbH des Nationalparks

"Vorpommersche Boddenlandschaft"

 

seit 2008 freiberuflich selbstständig in Uelzen/Niedersachsen

Entwicklung, Organisation und Umsetzung von Umweltbildungsveranstaltungen

und Naturreisen, Projektarbeit und Gutachten im Natur und Umweltbereich 

 

seit 2008 freiberuflicher Dozent für das Forum Unna, VHS Diepholz, Arche Natura

 

seit 2009 wieder als Baumpflanzer in Wäldern unterwegs,

 

2010 Umzug nach Berlin Pankow, Gründung Unternehmung "Kiebitzer"

freiberuflich selbstständig

Entwicklung, Organisation und Umsetzung von Umweltbildungsveranstaltungen

und Naturreisen, Projektarbeit und Gutachten im Natur und Umweltbereich, Netzwerkarbeit,

Aufforstungen, Umwandelung von Nadelwald zu Laubwald
 

2013/ 2014  Dozent für Waldbau, Naturschutz, Wildbiologie, an der Jagdschule Neu Gaarz

 

2017 Umzug nach Potsdam

und die Weiterführung vom Projekt Kiebitzer, freiberuflich selbstständig

Entwicklung, PR, Organisation und Umsetzung von Umweltbildungsveranstaltungen

und Naturreisen, Projektarbeit und Gutachten im Natur und Umweltbereich, Netzwerkarbeit,

Aufforstungen, Umwandelung von Nadelwald zu Laubwald, Beratung und Wegfindung, Fotografie,

 

ehrenamtliche Projekte

 

1990 - 07 Vorstand im Angelverein Groß Lüsewitz eV.

1990        Gründungsvorstand des Angelvereins Groß Lüsewitz eV.

1991 - 05  Jugendwart des Angelverein Groß Lüsewitz eV.

2005 - 07  Vereinsvorsitzender des Angelvereins Groß Lüsewitz eV.

 

1999 Mitarbeit an der Rekonstruktion des historischen englischen Landschaftsparks

in Groß Lüsewitz

 

2000-01 Aufbaustab für das Nationalpark- und Gästezentrum „Darßer Arche“ 

des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft

 

seit 2002 bis heute Beratung bei Projekten im Naturbereich, Naturveranstaltungen,

Öffentlichkeitsarbeit und Werbung für Umweltprojekte, Nachwuchsföderung,

 

seit 2005 bis heute Mitstreiter beim Darßer Naturfilmfestival

 

2014 und 2015 Support beim Meeresrausch Festival Peenemünde Usedom

 

2017 Patenschaft für einen besenderten Kranich " Hugo-line"

 

seit 2018 Anlage und Pflege einer Streuobstwiese in Vorpommern an der Peen bei Stolpe,

Erhaltung alter Pommersche Obstsorten

 

2019 Bienen und Insektenprojekt, Schutz, Schaffung von Lebensräumen und herstellen von

Öffentlichkeit für die Sechsbeiner. Vorträge für Kinder in Potsdam

       

 

 

 

auf zu neuen Zielen
auf zu neuen Zielen
Kiebitzen macht glücklich
Kiebitzen macht glücklich
Draußen im Herbst
Draußen im Herbst

Aktuell

 

Draußen im Wald,

Wie jeden Herbst, wenn die Blätter fallen, beginnt die Pflanzsaison im Wald. Letzte Woche war ich in MV.  Dort habe ich 3000 Pflanzen gesetzt. Kirschen, Ulmen, Schwartznuss, gemischt mit Naturverjüngung von Buche, Eiche und Erle. Es wird ein bunter Hund werden auf 1,2 ha Fläche, wie Förster Horack betont. Ich freue mich, für die Natur zu arbeiten und ich mag bunte Hunde.

PS: Es war der 400.000 Baum seit 2009 dabei. Noch zwölf Jahre, dann bin ich Millionär.

PS 2: Als ich beim 400.000 Baum war, kamen zwei Kraniche angeflogen und drehten eine Ehrenrunde, ganz schön spooky.

LG aus Mecklenburg sendet Dirk 16.11.2019

 

Jetzt sind sie weg,

Heute Morgen haben uns die Kraniche lange warten lassen. Nicht wie gewohnt zum Sonnenaufgang um sieben, sondern erst um halb zehn (mit einsetzender Thermik) haben sie sich in den Himmel geschraubt und den Rückenwind nach Süden genommen.

40 bis 50 tausend Kraniche sind von Linum (nord-westlich von Berlin) gestartet, um in die Überwinterungsgebiete zu ziehen. In Gedanken ziehe ich mit euch, ihr Glücksvögel.

Kommt nächstes Frühjahr heil wieder.

Alles Gute wünscht der Kiebitz aus dem Linumer Bruch 29.10.2019

 

Kiewit ,Kiewit, Lufttanz der Kiebitze
Kiewit ,Kiewit, Lufttanz der Kiebitze
Schwanenland
Schwanenland
Kiebitzen macht schlau
Kiebitzen macht schlau

Kiebitzer

Dirk Vegelahn

Dipl. Forstingenieur/ Umweltpädagoge

0170/4602278

veg-elahn@gmx.de

kiebitzer@yahoo.de

 

Hugoline ist da
Hugoline ist da