Glücklich werden das ist das Ziel

 

Alles tun zu müssen, immer unterwegs, Fernweh, keine Ruhe, die anderen machen es ja auch, nur weil man Angst hat, das Leben zu versäumen? Aber dadurch die schönste Reise des Lebens zu verpassen, nämlich das Leben selbst, wäre äußerst blöde.

 

Es passiert so vielen von uns, mir, dir, uns allen, schaut euch nur um! Der Konsum, Städtetrips, baldiger Erfolg, Selbstverwirklichung, der sogenannte Zwang des Dazugehörens treiben uns an, macht kaputt, brennt aus, vernebelt uns die Sicht. Unsere Zeit verrinnt für nichts. Wir steht alleine da. Wo sind unsere Familien, unsere Kinder, unsere Freunde? Geopfert dem Erfolg, dem Ego?

 

Lehnt euch mal zurück, an was erinnert ihr euch? Was hat euch geprägt? Was macht euch aus? Sachen, Finanzen, Besitz? Nein, nicht wirklich. Menschen, Freunde, Familie, die zu euch stehen - das macht glücklich und Reich. Teilen, schenken, zuhören, reden, lachen, weinen, streiten, Zeit füreinander haben, Nachfolger großziehen, da sein für andere, das ist es, das Leben.

 

Auto, Status, i-Phone, Karriere kommen und gehen, sind egal und machen auf Dauer nicht zufrieden. Da gibt’s was Neues, ich muss es haben, muss dahin, brauch ich, um wer zu sein. Warum? Und dafür rennen wir im Hamsterrad?

 

Glückliche Menschen konsumieren sehr wenig, Glück ist schlecht für die Wirtschaft na und. Ein weniger an Konsum, zieht ein weniger an Arbeit nach sich und schaft Räume für Menschen, Umwelt und sich selber. Ein mehr an Zeit für das Glück.

 

Es gibt keinen richtigen Zeitpunkt, es ist immer perfekt und nie falsch, um was zu wagen, sich zu trauen und zu starten.

Alles kann, nichts muss. Das andere kommt wie es kommt, es wird schön glücklich werden. Macht es mit anderen zusammen, das gibt Schmetterlinge im Bauch für alle.

 

Viel Spaß im Glück

 

Dirk Vegelahn 28.2.2019

 

Gerste unter Vorpommerns Sonne
Gerste unter Vorpommerns Sonne

Aktuell

 

Sommer 2020

wie wird er wohl werden? Ich hoffe gut. Ohne zweite Welle, mit Ab- und Anstand. Ich hoffe auf Regen in Vorpommern da ist es Trocken wie in der Wüste. Ich hoffe auf Genügsamkeit und Tolleranz.

Ach ich würde mich so freuen wenn wir aus unseren Fehlern lernen dürfen um nicht nochmal in die Fettnäpfchen zu stapfen die vom Wachstum-gedanken aufgestellt werden.

Weniger Konsum ist mehr Glück und gut für die Natur.

In diesen Sinne wünsche ich euch maximales Glück.

Liebe Grüße aus Potsdam sendet der Kiebitzer

29.6.2020

 

Hiddensee findet statt!

12.6.2020

 

Stettiner Haff, Vorpommern halt,
Stettiner Haff, Vorpommern halt,
Osterüberraschung auf dem PC schlau und glücklich, kiebitzen
Osterüberraschung auf dem PC schlau und glücklich, kiebitzen

Kiebitzer

Dirk Vegelahn

Dipl. Forstingenieur/ Umweltpädagoge

0170/4602278

veg-elahn@gmx.de

kiebitzer@yahoo.de

 

Wildnis auf dem Balkon
Wildnis auf dem Balkon